Holger Berg

Beratung für Schauspieler
und solche, die es werden wollen



Fortschreiten

Wenn Sie fortschreiten wollen, wird das nicht durch Aneignung äußerlicher Fertigkeiten geschehen, und auch nicht durch den Wechsel in ein neues Engagement. Sondern nur durch den Wechsel in ein neues Bewusstsein.

Wenn das Bedürfnis sich beruflich zu verändern, wirklich aus einer Krise entstanden ist, dann nutzen Sie die Gelegenheit, um sich auch persönlich zu verändern. Wagen Sie einen Bewusstseinswandel.

Versuchen Sie einen Moment nicht den Grund für Ihren augenblicklichen Zustand in den äußeren Umständen zu suchen. Sie würden sich um eines der wichtigsten Kriterien für die Schauspielerei bringen: die Souveränität.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und betrachten Sie Ihren bisherigen Lebenslauf als einen Dialog mit sich selbst, und nicht als eine Aneinanderreihung mehr oder weniger blinder Zufälle. Sie sind eingeladen, den Gedanken an ein lenkendes Schicksal für einen Augenblick auf die Seite zu legen und zu akzeptieren: ja, Sie sind da, wo Sie sein wollten. Versuchen Sie sich vorzustellen, dass es außerhalb Ihres Verstandes eine Energie gibt, die Sie begleitet. Die nicht redet, nicht ängstlich ist und keinen Gedanken an eine Karriere verschwendet, sondern nur ein Ziel kennt, die ständige Vergrößerung Ihrer emotionalen Erfahrungen.

Ein sehr theatraler Gedanke.

Betrachten Sie Ihr Leben also einmal unter einem theatralischen Aspekt. Wäre Ihr alltägliches Leben eine Rolle, hätten Sie Lust, diese Rolle ohne Niederlagen und Misserfolge zu spielen? Nein, Sie würden die Rolle zurückgeben.

Würde Hamlet keine Misserfolge erleiden, sondern eine harmonische Jugend durchleben, wäre er für die Weltliteratur verloren…

An dieser Stelle überlasse ich Sie vorerst den Einwendungen Ihres Verstandes und lade Sie herzlich ein, das Gespräch über Bewusstseinswandel fortzuführen und einzutauchen in die weite Welt Ihrer Potentiale.